Smart-Home macht einfach Spaß


TightVNC Server einrichten

Die folgende Teile habe ich für diese Anleitung benötigt (plus Laptop). Ich habe wie immer mehrere Anbieter aufgelistet, so kannst du die Preise ganz bequem vergleichen:

Amazon

ELV

Conrad

Raspberry Pi 4 4GB**

Raspberry Pi 4 4GB**4GB**

Raspberry Pi 4 4GB**

Netzteil**

Netzteil**

Netzteil**

SD-Karte**

SD-Karte**

SD-Karte**

Aluminiumgehäuse**

Aluminiumgehäuse**

Aluminiumgehäuse**

 

Manchmal ist es einfacher über einen grafischen Desktop zu arbeiten. Früher habe ich immer mein 7" Display, die Tastatur und meine Maus an den PI angeschlossen. Das war schon recht nervig. Es geht aber auch viel einfacher, folge einfach den nächsten schritten. Die nächsten arbeiten am Pi werden dann "relaxed".

Ich habe mich mich dafür entschieden den TightVNC Server zu installieren. Du kannst über Windows (Programm z.B. TigerVNC) und über Mac OS (Programm z.B. Chicken) auf einen virtuellen Desktop von deinem Pi zugreifen.


1. System aktualisieren

2. TightVNC installieren

3. Password vergeben

Als erstes muss ein Password vergeben werden, Dieses Password musst Du nacher in dem VNC Viewer eingeben.

Das Password muss wie immer gut notiert werden, denn ohne diese Password kann keine Verbindung aufgebaut werden. Das View-Only-Password habe ich n nicht vergeben, denn wenn ich mich auf meinem Raspberry aufschalte möchte ich ja auch arbeiten.

4. VNC Desktop aktivieren

Mit diesem Befehl Startest du den Desktop 0.

Displayerklärung:

0 = Port 5900 = aktueller Desktop

1 = Port 5901 = Virtueller Desktop 1

2 = Port 5902 = Virtueller Desktop 2

3 = Port 5903 = Virtueller Desktop 3

und so weiter. Ich nutze allerdings immer der aktuellen Desktop. Du kannst das im Prinzip auch über den Autostart automatisch starten, aber ich habe mich dagegen entschieden, weil ich diesen nicht oft nutze. 

5. DesktopViewer offnen

Anschließen öffnest du beim Mac zum Beispiel das Programm Chicken (Windows zum Beispiel TigerVNC). Hier müssen die Verbindungsdaten eingegeben werden.

Bei dem Programm Chicken musst du in dem Host die IP-Adresse von deinem Raspberry Pi eingeben. Bei dem Feld Display or Port musst du den gewünschten desktop angeben. Last but not least musst du noch das Password vom TightVNC Server eigenen und auf Connect klicken.


Bei anderen Programmen sollten die Schritte ähnlich sein. Bei dem Programm RealVNC Viewer zum Beispiel musst die IP-Adresse von deinem Raspberry eingeben und und den Port. Angenommen Du hast per SSH im Terminal den Desktop 1 gestartet (vncserver :1), dann muss zur Verbindung folgende Serveradresse eingetragen 000.000.0.0:5901 (Nullen durch die IP vom Raspberry ersetzten). Anschließend kommt der Hinweis, dass die Verbindung nicht verschlüsselt ist. Die Meldung muss bestätigt werden und anschließend erscheint die Passwortabfrage. Fertig. 


Jetzt kannst Du kannst bequem von deinem Laptop beziehungsweise PC deinen Raspberry Pi Desktop bedienen. Ich werde in den nachfolgenden Videos immer diese Variante nutzen, denn so kann ich einfacher die Videos erstellen und ich habe keine Lust einen Monitor eine Tastetet und Maus an den Raspberry Pi anzuschließen. Solltest Du das das nicht installieren, kannst Du natürlich immer über Monitor, Tastertur und Mut deinen Desktop vom Raspberry Pi bedienen.


WICHTIG:

Die Verbindung über VNC ist nicht verschlüsselt, deshalb sollte man diese Verbindung nur im eigenen Netzwerk anwenden. Diese Verbindung eignet sich auch nicht um Geld-Geschäfte abzuwickeln oder andere wichtige Passwörter darüber einzugeben.


Ich hoffe Dir hat der Beitrag gefallen. Solltest Du diesen oder einen anderen Artikel kaufen würde ich mich freuen, wenn du zuvor einen Affilitate-Link zu dem Shop deiner Wahl von meiner Seite aufrufst. So bekomme ich einen KLEINE Provision, aber Du zahlst nicht mehr. Schreib mir auch gerne einen Eintag im Gästebuch.